Meine persönlichen Wochenendtipps für den 12. und 13. August.

Summer Sounds

Oft bekomme ich von dem Festival leider erst was mit, wenn ich am Veranstaltungstag die Musik höre, aber in diesem Jahr bin ich vorbereitet. Am Samstag findet in den Neustadtswallanlagen also das Summer Sounds mit internationalen Bands und dem vollen Musikprogramm aus Indie Rock- und Pop, Folk, Blues, Jazz, Elektro und House statt. Das Musik- und Kultur Festival in den gemütlich hügeligen Wallanlagen startet um 16 Uhr. Mit dabei sind auch wieder etliche Gastronomen, zum großen Teil aus der Neustadt – man kann sich also quer durch das kulinarische Angebot meines Lieblingsstadtteils futtern. Neben Kinder- und Jugendaktionen gibt es vom Jurtencafé ein integratives World Camp zum Vernetzen, Mitmachen und Austauschen.

Ich habe vorab schon mal in die Musik gehört, und muss sagen, mir gefällt „The 6th Son of Anderson Lee“ aus Bremen am besten. Die klingen schmissig – nach rockig entspannten 60ern und 70ern. Hier gibt es einen Vorgeschmack.

Der Eintritt ist frei.

Die Wetteraussichten gehen grad so, aber das kann sich ja noch ändern. *daumendrück*

Gewoba City Triathlon

Am Sonntag wirds sportlich. Allerdings nicht für mich. Sondern für die Teilnehmer des GEWOBA City Triathlons in der Bremer Überseestadt. Geschwommen wird vor Ort im Hafenbecken, die Radstrecke führt Richtung Walle und Waterfront, und der letzte Teil, das Laufen, geht zur Schlachte. Ein unterhaltsames Rahmenprogramm für alle Faulpelze gibt es natürlich auch, und wenigstens zum Jubeln bewegen sich ja auch die Zuschauer mal. Vielleicht lässt sich ja auch wer vom Fieber fürs nächste Jahr anstecken und fängt direkt Sonntag an zu trainieren.
Start ist um 11 Uhr mit dem Sprung ins Hafenbecken, zunächst für die Teilnehmer des Staffeltriathlons. Siegerehrungen finden ungefähr ab 13 Uhr statt.
Alle Infos unter www.citytriathlonbremen.de

Für Sonntag sieht es übrigens besser aus: heiter, kein Regen, angenehme 19 Grad – perfekt zum Sport machen.